Du bist..

Am Grübeln?   Am Zweifeln?   An einem Scheideweg?

 

Du willst..

Was ändern?   Was lösen?   Dich finden?   Oder Dich neu erfinden?

 

Dann..

Nutze ungewöhnliche Methoden um Dich zu reflektieren

und (neu) zu begegnen

 

Ich schließe meine Augen

 um zu sehen

 

- Paul Gauguin -


Menschen denken in Bildern

Daher sollten Prozesse der Erkenntnis vermehrt über Bilder betrachtet werden. Alles beginnt mit unseren Gedanken, Worten und Bildern. Achtest Du darauf, was Du denkst und sprichst? Ich zeige Dir mit dem "Imaginären-Bild-Erleben" IBE, wie inneren Bilder Deine momentane Lebenssituation reflektieren und Dir neue Wege aufzeigen können.

 

Bilder, wie wir uns innerlich vorstellen oder auf Papier zeichnen,

spiegeln den Zustand einer Person wider. Ereignisse passieren im Leben eines jeden, sowie bestimmte emotionale Reaktionen auf diese Ereignisse. Wir lassen unbewusst in uns Bilder entstehen, welche diese Emotionen nach außen übertragen. Hast du Dich jemals gefragt, was Zeichnungen bedeuten, die Du unbewusst auf Papier zeichnest? 

 

Kannst Du über Bilder mit Dir selbst ehrlicher und echter sein,

als mit Worten?

Du bringst über Bilder unbewusst das zum Ausdruck, was Dich betrifft, ohne dass Du es weißt, während Du das Bild, bzw. ein kleine Skizze anfertigst. Und dann ist es oft überraschend, wenn Du das Bild aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel betrachtest.  Du drückst Deine Gefühle in diesen Bildern aus und wirst viel viel darin ent-decken. Nach der Analyse des Bildes, wird Dir sehr viel bewusster, wie Du Deine momentane Lebenssituation wirklich fühlst, was Dich blockiert und wie Du Lösungen findest.

 


In Deinem Unterbewusstsein sind viele Informationen gespeichert

und in dem Moment, in dem Du eine Art Gekritzel, oder eine kleine Skizzen-Zeichnung malst, spricht Dein inneres  "ICH" zu Dir. Ich zeige Dir eine Möglichkeit, Dein Bild zu analysieren und zu interpetieren. Schau Dir hier einige Beispiele an, und lese ihre Bedeutungen. Dabei kannst Du schon viel über Dich lernen.

 

Alles beginnt mit unseren Gedanken, Worten und Bildern.

Aber mal ganz ehrlich: Achtest Du darauf, wie Du denkst und sprichst? Vor allem, auf welche Art und Weise Deine inneren Bilder Deine Worte, Gedanken und Handlungen beeinflussen? Wie können innere Bilder Dir neue Wege aufzeigen?

Lust auf ein kleines Experiment?

Schließe Deine Augen und stell Die eine schöne gelbe Zitrone vor. Kannst Du sie riechen? Stell Dir jetzt weiter vor, wie Du diese in Stücke schneidest und wie Du dann in ein solches Zitronenstück hinein beisst. Beobachte dabei Deine Reaktion... Hast Du vermehrt Speichelfluss? Kannst Du die Säure im Mund spüren?


Dein Körper hat reagiert,

obwohl Du Dir die Zitrone nur vorgestellt hast. Vorstellungen oder inner Bilder beeinflussen unsere Gefühle und Gedanken meistens mehr als Worte. Nur das Wort Zitrone würde kaum eine körperliche Reaktion hervorrufen. Innere Bilder wirken sich jedoch nicht nur auf Deinen Körper, sondern auch auf Deine Gedanken- und Gefühlswelt aus. Positive Bilder können Dich zu Höchstleistungen motivieren und Hoffnung schenken, während negative Bilder ängstigen, erschrecken und gewissermassen zu selbsterfüllten Prophezeiungen werden.

Hier kannst Du Dich über mein Angebot informieren

oder willst Du erst eine spannende Übung machen?

Eine kleine Wüsten-Reise

Der Magische Würfel

Nutze bitte einen Zettel und Stift


Möchtest Du mal eine kleine Reise in Deine inneren Bilder machen?

In dieser Übung nutzt Du Symbole, die als Stellvertreter für Deine Herausforderungen, Probleme, Menschen und Situationen dienen. Es ist ein über 6000 Jahre altes Gedankenexperiment, das seinen Ursprung im alten China hat. Es offenbart interessante Erkenntnisse über Deine eigene Persönlichkeit und Deine Sichweise zu wichtigen Aspekten und Teilbereichen Deines Lebens. Die Übung hat nichts mit Zauberei zu tun, sie ist aber für eine tiefgreifende Erkenntnis für Dein Leben geeignet. 

Du brauchst nur etwas Vorstellungskraft und einige ungestörte Minuten. Nutze ein Blatt Papier und einen Stift, um Deine Bilder (Imaginationen) festzuhalten. Das kann Dir später bei der Auflösung hilfreich sein.

 

Bist Du bereit? Dann kann es jetzt losgehen..

Tipp: Schließe nach jeder Frage die Augen um zu sehen, danach schreibe Dir Deine Antworten auf. Das wiederholst Du nach jeder Frage. Lass Dir Zeit dafür.

 

Stelle dir eine Wüstenlandschaft vor

Ganz einfach

Eine Horizontlinie

Sand

Himmel

 

In dieser Wüstenlandschaft ist einen Würfel

Wie sieht er aus?

Beschreibe ihn

Wie groß ist er?

Wo befindet er sich in Deinem Bild?

Woraus besteht er?

 

In dieser Landschaft gibt es außer dem Würfel auch noch eine Leiter

Wie sieht sie aus?

Beschreibe ihre Größe

Wo befindet sie sich?

Woraus ist sie gemacht?

 

In dieser Wüste ist außerdem ein Pferd

Beschreibe es

Welche Art von Pferd ist es?

Wie groß?

Von welcher Farbe?

Wo befindet es sich im Verhältnis von Kubus und Leiter?

Was tut es?

 

Irgendwo in dieser Landschaft ist ein Sturm

Beschreibe ihn

Wo spielt er sich ab?

Was für ein Sturm ist es?

Was bewirkt er - ober bewirkt er nicht in Bezug auf Kubus, Leiter und Pferd?

 

In dieser Wüste gibt es auch Blumen

Beschreibe sie

Wie viele sind es?

Von welcher Art?

Welche Frabe haben sie?

Wo sind sie im Verhältnis zum Kubus, Leiter Pferd und Sturm?

Hier die Auflösung

Bitte erst lesen, wenn Du die Übung gemacht hast. Du würdest Dir sonst eine interessante Chance entgehen lassen


Die Anordnung der fünf Symbole ist abhängig von Deiner bisherigen Lebenserfahrung und den Stationen, die Du bereits hinter Dir hast. Wie ein Spiegel der Seele, verrät Dir die Übung, wo Du gerade in Deinem Leben stehst und ob Du das, was Du derzeit verkörperst, wirklich sein möchtest.

 

Beginnen wir mit den Symbolen: Die Wüste ist das Leben. Der Würfel hingegen bist Du. Die Leiter verkörpert Deine Freunde. Das Pferd ist Dein/e Lebenspartner/in. Der Sturn deutet auf Probleme und Schwierigkeiten hin. Die Blumen stehen für Deine Kinder (gehe ich noch näher drauf ein).

 

Die Wüste stellt die unendliche Weite eines Lebens dar, mit seinen vielfältigen Orten und Erfahrungen. Jedoch erleben wir als Individuum während unseres Daseins auf der Erde nur einen Bruchteil dieser Orte und Erfahrungen. Diese Wüste steht in dieser Übung also für die unbegrenzten Möglichkeiten eines irdischen Seins, sämtliche erdenklichen Orte und Lebenssituationen, die uns widerfahren könnten, stellt nun diese Wüste dar.

 

Der Würfel bist du. Ohne dies zu wissen, öffnest Du bei der Aufforderung "Beschreibe ihn" die Tür zu Deiner Seele. Ohne darüber nachzudenken, wie das Gebilde überhaupt aussehen soll, hast Du es in der Wüste platziert. Damit hast Du ein präzises Selbstportrait kreiert: die Größe, seine Position (ob auf der Erde oder in der Luft) und seine Beschaffenheit spiegeln wider, wie Du Dich gerade siehst und einschätzt.

 

Die Leiter als Symbol Deiner Freundschaften offenbart, welche Bedeutung Freunde für dich haben. Befindet sie sich in Deiner Nähe? Leistet sie Dir Gesellschaft? Macht sie es möglich, in oder auf den Kubus zu gelangen? Ist sie größer oder kleiner als Du? Oder liegt sie vielleicht fernab von Dir, dem Kubus und lässt Dich im Stich?

 

Das Pferd ist Deine Partnerin, bzw. Dein Partner. Je nachdem wie Du es darstellst und wo es sich befindet, zeigt es sich als dein/e bester Freund/in, Dein Beschützer, Dein Schmusetier. Oder aber als störrisches, ungezähmtes Biest, als Abtrünniger, Abtrünnige, als Arbeitspferd, u.a.

 

Der Sturm deutet auf Konflikte und Schwierigkeiten hin. Intuitiv wusstest Du das bereist während der Übung. Und trotzdem bringt er jetzt etwas Überraschendes ans Tageslicht. In den meisten Fällen war bisher alles sehr statisch gehalten. Wahrscheinlich befindet sich nicht einmal das Pferd in Bewegung, in seltenen Fällen kann es auch der Kubus sein. Deine Beziehung zwischen den Elementen scheint somit festgelegt und unveränderlich. Der Sturm bringt jedoch nun Bewegung in das Bild.

 

Die Blumen sind deine Kinder. Sie müssen nicht zwingend leibliche Kinder darstellen, sondern können auch im übertragenden Sinne als Haustiere, Patienten, Schutzbefohlene, oder aufkommende Ideen oder entstehende Projekte gelten. Es bedeutet, dass was auch immer du gerade hegst und pflegst, Du für Deine Mühe belohnt werden wirst und sich Deine Wüstenlandschaft wieder mit Leben füllen wird.

 

Aus den gewählten Symbolen lassen sich oft spannende Ergebnisse ableiten.

Wieso bevorzugst Du bestimmte Farben oder Materialien? Welche Bedeutung hat die Rasse des Pfedes für Dich? Wieso empfindest Du eine bestimmte Anordnung als ästhetisch oder andere als irritierend? Wenn Du z.B. die Leiter beschreibst, aus welchem Material ist sie und was bedeutet das Material für Dich? Frage Dich bei jedem Symbol, wenn Du es beschreibst, was Du dabei fühlst, was es für Dich noch bedeutet. Worüber wunderst Du Dich nach dieser Übung. Was macht Dich nachdenklich?

 

Besonders interessant ist der diese Übung für Dein Selbsterkenntnis, Deine innere Beziehung zum Lebenspartner und mehr. In Deinem Bild gilt es noch viel mehr zu ent-decken. Mehr darüber im Premium-Bereich

 

Hier zeige ich Dir, welche Möglichkeiten

es gibt, Dir selbst (neu) zu begegnen!